Trinidad

Sie durchstöbern gerade die Artikel mit dem Schlagwort Trinidad.

Habanos S.A. präsentiert anlässlich des 40jährigens Bestehens des Spitzenlabels Trinidad einen Spezialhumidor. Im auf 400 Stück limitierten Humidor werden 40 Trinidad 40 Aniversario im beliebten Cañonazo-Format (Ring: 52, Länge: 150 mm) angeboten. Verkauft werden die Trinidad-Jubiläumshumidore in den Casas del Habano (s. auch Fachhandel Schweiz und Deutschland).

(Bildquelle: Habanos S.A. / 5TH Avenue / Intertabak)

Schlagworte:

Heute Mittag sass ich im Intercity statt in einer Lounge. Da freut man sich ob des After Work Smokes. Heute wird es eine Trinidad Robusto Extra sein. Ich weiss, es gibt Aficionados mit dezidiert anderer Meinung, aber mir schmeckt diese Vitola beinahe immer und ausgezeichnet – wie überhaupt die Trinidad-Produkte (abgesehen von der Reyes).

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak)

Schlagworte:

Nach zwei Postings mit Davidoff-Background (Cigarman Of The Year und neue Basler Lounge) muss zur Versöhnung der persönlichen Vorlieben unbedingt noch ein Habanos-Posting her. Dann schreibe ich doch einfach, auf welchen Klassiker ich mich heute Abend ganz besonders freue: Die Trinidad Fundadores.

Wer sie schon lange nicht mehr genossen hat, sollte dies baldmöglichst mal wieder tun.

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak AG)

Schlagworte:

Zigarrenratings gibt es allenthalben. Einige sind direkt bei den Einzelzigarren im Cigar Wiki (Beispiel Cohiba Coronas Especiales) aufgeführt, andere habe ich in verschiedenen Blogbeiträgen erwähnt. Eben habe ich eine Por Larrañaga Robustos Edición Regionales Alemania 2010 genossen und mich gefragt, welche Habanos mich jüngst begeistert haben. Anbei die persönlichen August-Top-10 in alphabetischer Reihenfolge:

Und dann natürlich noch Havannas, die nicht zum Standardprogramm gehören und deren Genuss jeweils glücklichen Fügungen zu verdanken ist.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Eigentlich erstaunlich, wie oft man nach der Lieblingszigarre gefragt wird. Eben grad erreichte mich wieder eine Leser-E-Mail mit entsprechender Schlussfrage. Nun, eine schlüssige Antwort ist kaum möglich. Ganz grundsätzlich habe ich eine glasklare Lieblingsprovinienz: Kuba. Dann wird’s schwieriger. Die Cohiba Esplendidos ist so etwas wie meine liebste Feiertagszigarre. Während ich zum Beispiel die ebenfalls favorisierten Cohiba Siglo VI, Trinidad Fundadores, Partagas Lusitanias und Co. relativ häufig rauche, sind es bei der erstgenannten jährlich wenige Einzelstücke. Das hat sich über die Jahre hinweg so etabliert. Aus dieser Warte betrachtet, wäre meine liebste Lieblingszigarre wohl die Esplendidos.

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak)

Wenn ich dann aber an Zigarren aus kubanischen Manufakturen (s. auch “Geschichte der kubanischen Manufakturen“) denke, die aus besonderen Tabaken für besondere Gelegenheiten ausserhalb der Standardproduktion gefertigt werden und deren Genuss man glücklichen Umständen zu verdanken hat, dann verblasst die Esplendidos-Priorisierung auch wieder. Ausserdem gibt es ja noch Trouvaillen unter den Limitadas verschiedenster Labels und viele weitere “Lieblingszigarren” aus dem Standardsortiment, die je nach Kontext brillieren.

Kurz: Wer bezüglich der Wahl von Zigarren unsicher ist, geht am besten in ein wirklich gutes, etabliertes Fachhandelsgeschäft und lässt sich von der Auslage, den herrlichen Düften und dem kompetenten Rat inspirieren. Die Wahl wird dann bestimmt passen; individuell und unabhängig von Format und Preis selbstverständlich.

Schlagworte: , ,

Es häuften sich jüngst hervorragende Smoke-Gelegenheiten. So genoss ich gestern mit Christoph A. Puszkar die Raritäten Double Corona und Maravilla von H. Upmann. Diese Zigarren sind schlicht und einfach grandios.

Heute Mittag ging es mit einer Cohiba Maduro 5 Mágicos weiter und am Abend  wird es wohl nicht bei der Trinidad Robustos T bleiben.

Gelegenheit macht Freude. In diesem Sinne: Happy Weekend und genussvolle Smokes.

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak)

Schlagworte: , ,

… zeigt sich der grosse französische Schriftsteller Victor Hugo überzeugt. So gesehen ist man gelegentlich versucht, einigen Mitmenschen Zigarrengenuss richtiggehend aufzudrängen ;-) .

Wie auch immer: Mein heutiger Traumstoff lockt in Form einer Trinidad Fundadores:

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak AG)

Ein Klassiker. Im Cigar Wiki steht dazu:

“Als Habanos-Marke datiert die Trinidad bis 1969 zurück. Wie auch die Cohiba wurde sie zunächst ausschliesslich für die kubanische Führung und als Geschenk für ausländische Diplomaten gefertigt. Erst 1998 stellte man sie der internationalen Öffentlichkeit vor.

Zunächst gab es nur ein Format der Trinidad – die mythenumwobene Fundadores. Später, gegen Ende des Jahres 2003, kamen drei weitere Formate dazu – Reyes, Coloniales und Robustos Extra.”

Mittlerweile umfasst das Label Trinidad folgende Vitolas:

Schlagworte:

Im Gegensatz zu Printmedien muss im Internet ein Titel nicht in erster Linie die Aufmerksamkeit der Leser erwecken, sondern die der Suchmaschinenroboter. Deshalb sei mir das schnöde “Limitierte Havanna-Zigarren” verziehen. Item, jüngst haben Intertabak und 5TH Avenue Edición Limitada-Lancierungen vermeldet. 5TH Avenue schreibt über die Ramón Allones Belicoso Edición Regional Alemania 2010:

“(…) Der 80jährige Maestro ligador der Manufaktur, der die Mischungen der einzelnen Vitolas zusammenstellt,  erklärte dazu, dass er damit in Geschmack und Stärke den Stil der Habanos der 1950er Jahre wiederaufleben lassen wollte. Die Ramon Allones Belicoso richtet sich damit vor allem an erfahrene Aficionados, die sich für gehaltvolle und kräftige Habanos begeistern.

Die Ramon Allones Belicosos werden in habilitierten Kisten á 25 Stück angeboten. Insgesamt gibt es nur 2.000 Kisten, von denen jede individuell nummeriert ist.

Ramon Allones ist einer der großen Namen in der Geschichte der Habanos. 1837 gegründet, ist sie auch eine der ältesten der bekannten Habanos-Marken, die heute noch gefertigt werden.

Der in Galizien geborene Ramon Allones war der erste Cigarrenhersteller, der seine Cigarren in Kisten verpackte, die mit einer Beschriftung geschmückt waren und das Markenemblem trugen und damit Pionier der noch heute praktizierten Verpackungsweise.”

Intertabak (s. Pressemitteilung) hielt zur internationalen Edición Limitada 2010 u.a. fest:

“Seit 2000 hat Habanos SA limitierte Editionen von bekannten Marken wie Cohiba, Montecristo, Romeo y Julieta, Partagás, Hoyo de Monterrey und  H.Upmann lanciert. Die „Limitierten Editionen“ werden mit den besten, zweijährigen kubanischen Tabakblättern aus der Vuelta Abajo Region hergestellt (D.O.P.).

Die im 2010 ausgesuchten Marken und Grössen sind:

  • Montecristo Grand Edmundo (Ring 52 x 150 mm Länge).
    Es ist das erste Mal, dass Habanos SA das Cañonazo Format ausserhalb der Cohiba Marke produziert. Die Grand Edmundo limitierte Edition liefert das charakteristische Montecristo Aroma der wohl bekanntesten Vitola der kubanischen Zigarren.
  • Partagás Serie D Especial (Ring 50 x 141 mm Länge).
    Das intensive Aroma der Serie D Serie D Especial Edición limitada ist ein exzellentes Beispiel einer voll aromatischen  Zigarre der so beliebten Serie D von Partagás.
  • Trinidad Short Robustos T (Ring  50 x 102 mm Länge).
    Die Grösse der Edición Limitada 2010 ermöglicht  das kurzweilige Geniessen aller Aromas der exklusivsten kubanischen Zigarren Marke: Trinidad.”

(Bildquelle: Intertabak AG)

Schlagworte: , , ,

Nach dem Einführung der neuen Cohiba Behikes (“Erster offizieller Cohiba Behike-Tag“) am Mittwoch – intern spasseshalber als “B”-Day bezeichnet – folgt die nächste Lancierung: 5TH Avenue schreibt zur Trinidad Short Robusto T, respektive zur ersten Zigarre aus der Edición Limitada 2010 (“Limitierte Habanos 2010 kommen im Mai“):

“Wie immer von den Aficionados mit Spannung erwartet, kommt jetzt das erste Format der Habanos Edición Limitada in den deutschen Fachhandel. Den Auftakt macht in diesem Jahr die Trinidad Short Robusto T. Im Unterschied zu der im vergangenen Jahr eingeführten Trinidad Robusto T erweitert sie jedoch nur für eine begrenzte Zeit das Portfolio dieser Habanos-Marke, die neben Cohiba zu den exklusivsten überhaupt gehört.

Mit einem Ringmaß von 50 bei 102 mm Länge bietet sie einen kurzen aber intensiven Rauchgenuss. Der Produktionsname (Vitola de galera) der Short Robusto T lautet „Short Del Valle“.

Die feinaromatische Tabakmischung ist mittelkräftig gehalten. Angeboten werden sie markentypisch in einer Kiste aus lackiertem Holz (SBN) á 12 Stück.

Die „Ediciónes Limitadas“, deren Einlage-, Umblatt- und Deckblatt-Tabake mindestens zwei Jahre gelagert sind, gibt es bereits seit dem Jahr 2000. Sie werden jedes Jahr von Aficionados sehnsüchtig erwartet und erfreuen sich ungebrochen großer Beliebheit. Jedes Jahr werden für die limitierten Produktionen bestimmte Formate ausgewählt, die nicht zum Standardportfolio der Marken gehören. Sie zeichnen sich außerdem durch ihre natürlich fermentierten, dunklen Deckblätter aus. Dies resultiert aus der Verwendung von Tabakblättern vom obersten Teil der Pflanzen.

Nur einzelne Habanos-Manufakturen mit besonders großer Erfahrung werden ausgewählt, um diese limitierten Cigarren zu rollen.

Die Trinidad Short Robusto T ist ab sofort in den La Casas del Habano in Deutschland erhältlich.”

(Bildquelle: 5TH Avenue)

Schlagworte:

Nachdem viele Händler Vorbestellungsseiten für die neuen Cohiba Behikes eingerichtet haben, werden die neuen Zigarren ab ca. Mitte nächste Woche vorerst in den Casas del Habanos in Deutschland zu kaufen sein.

Exklusiv-Importeur 5TH Avenue hat auf Anfrage erklärt, dass von den Ediciones Limitadas (s. “Limitierte Habanos 2010 kommen im Mai“) in einer ersten Tranche die unten abgebildete Trinidad Short Robustos T (50 x 102 mm) mitausgeliefert werden. Sobald Nachschub eintrifft, werden weitere Fachhändler und Ediciones Limitadas berücksichtigt.

Aus der Schweiz hört man, zumindest was das Auslieferungsdatum der Behikes betrifft, gerüchteweise Ähnliches.

(Bildquelle: Habanos S.A.)

Und weil sie so schön (und gut) sind, noch einmal die Behikes:

Cohiba BHK 56

Cohiba BHK 54

Cohiba BHK 52

(Bildquelle: 5TH Avenue)

Schlagworte: ,

« Ältere Artikel § Neuere Artikel »