Festival del Habano

Sie durchstöbern gerade die Artikel mit dem Schlagwort Festival del Habano.

Neben 5th Avenue (s. Vorankündigung: XVI. Festival del Habano 2014) bietet auch Intertabak die Reisemöglichkeit für Interessierte ans Festival del Habano 2014 an.

Die Unterlagen für die unbedingt empfehlenswerte Reise finden sich hier.

Festival09_4

(Bildquelle: Cigar Wiki)

 

Schlagworte:

5th Avenue, Deutschlands Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren, informiert über die nächste Auflage des unbedingt empfehlenswerten Festival del Habano (s. auch frühere Beiträge zum Thema):

“Jahr für Jahr versammeln sich für eine Woche mehr als 1.200 Aficionados aus aller Welt in Havanna und widmen sich einer Leidenschaft – der Habano.

Im Jahr 2014 lädt Habanos S.A. vom 24. bis 28. Februar zur weltweit größten Veranstaltung dieser Art ein. Während einige Gäste dieses Event wenigstens einmal miterleben möchten, ist es für andere ganz selbstverständlich, mehrere Male oder sogar regelmäßig dabei zu sein. Alles dreht sich hier rund um die Habano; der gemeinsame Genuss steht klar im Mittelpunkt. Mit besonderer Spannung warten die Gäste natürlich auf die Produktneuheiten, die dann erst nach mehreren Monaten geduldigen Wartens weltweit auf den Markt kommen. In 2014 werden neue Produkte der Marken Hoyo de Monterrey und Partagás erwartet. Auf der traditionellen Welcome-Night am Montagabend bekommen die Festivalteilnehmer die Gelegenheit zu einer ersten Verkostung.

Am Dienstag geht es dann traditionell zur Besichtigung der Plantagen in Pinar del Rio, in der Anbauregion Vuelta Abajo im Westen Cubas. Sie gilt als Heimat des Tabaks, der zum besten der Welt zählt. Ende Februar hat man hier Gelegenheit, die bereits schon fast bis zur vollen Größe gewachsenen Tabakpflanzen auf den Plantagen zu sehen. Die ersten Blätter hängen dann bereits goldbraun leuchtend zur Trocknung in den Holzschuppen.

Am Mittwoch wird die Internationale Habanos-Messe eröffnet. Ein abwechslungsreiches  Seminarprogramm mit erstklassigen Referenten, sowie Degustationen von Cigarren und dazu passenden Getränken stehen ebenfalls auf dem Programm. Seminarthemen sind beispielsweise reifegelagerte Habanos, die Rolle der Deutschen in der Geschichte der Habanos und die Verkostung verschiedener Biere in Kombination mit Cigarren. Unter der Anleitung von Spitzentorcedores können sich die Besucher außerdem in der Kunst des Cigarrenrollens üben.

Torc111

Am Mittwochabend stellt Habanos S.A. im Rahmen eines Dinners im Museum der schönen Künste ein neues Format der Marke Trinidad vor. Erlesene Speisen kreiert für diesen besonderen Abend wählt der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete niederländische Spitzenkoch Ron Blaauw.

Am Freitag steht dann die Besichtigung der zwei Cigarrenmanufakturen H.Upmann und La Corona auf dem Programm. Nur zum Festival öffnen ausgewählte Manufakturen ihre Türen, um die Besucher den Torcedores bei der Arbeit zuschauen zu lassen.

Höhepunkt des Festivals ist, wie in jedem Jahr seit dem Bestehen des Festivals die feierliche Abschlussgala am Freitagabend. Hier wird die H.Upmann No.2 Reserva im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen, eine Cigarre, die aus speziell ausgewählten und reifegelagerten Tabaken gefertigt wird. Mit Spannung erwartet wird jedes Jahr auch die  Auszeichnung der Preisträger zum „Hombre del Habano“.  Den Abschluss des Abends, dessen künstlerische Gestaltung in den Händen hervorragender cubanischer Musiker, Tänzer und Sänger liegt, bildet die Versteigerung ganz besonderer Humidore, die eigens für diesen Anlass gefertigt werden und mit seltenen Habanos gefüllt sind. Der Erlös dieser Versteigerung kommt wie immer dem cubanischen Gesundheitswesen zugute.

Detaillierte Informationen, auch zu Flugverbindungen und Hotel, finden sie ab sofort unter www.5thavenue.de. Für die Gäste aus Deutschland und Österreich wird es übrigens wieder zusätzliche, interessante Veranstaltungen geben.”

Schlagworte:

Intertabak AG hat die neueste Ausgabe des Cigar Journals (PDF) publiziert:

cigjouritag0613

Schlagworte: , ,

Im Cigar Wiki sind die am Festival del Habano vorgestellten, neuen Zigarren eingetragen.

Schlagworte: , , ,

In der aktuellen Cigar-Journal-Ausgabe (PDF) lässt Deutschlands Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren, 5th Avenue, das Festival del Habano Revue passieren.

Schlagworte: ,

… titelt Deutschlands Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren, 5th Avenue (TIPP: s. auch Christoph’s Havanna-Notizen im Cigar Wiki), seinen Rücklick auf das XV. Festival del Habano (26. bis 2. März 2013) und schreibt:

Auch in diesem Jahr trafen sich für eine Woche etwa 1.500 Aficionados, um in Havanna eines zu genießen: die Habano. Bei gemeinsamen Veranstaltungen erlebten die Teilnehmer viele Stunden des Genusses, erfuhren viel Wissenswertes und hatten zum ersten Mal die Gelegenheit, die neuen Cigarren des Jahres 2013 zu probieren.

Interessantes erfuhr man auf der Pressekonferenz von Habanos S.A. Habanos-Marketingdirektorin Ana Lopez informierte darin über die weltweite Geschäftsentwicklung von Habanos. Die Umsätze mit den Habanos legten danach im Jahr 2012 weltweit um 6 Prozent auf 416 Mio. USD zu. Während besonders die südeuropäischen Länder unter der aktuellen Krise litten, legten die Märkte in Asien, im Mittleren Osten und Russland weiter zu. China liegt weiterhin an dritter Stelle der größten Habanos-Märkte. Seit dem Jahr 2008 konnten die asiatischen Märkte ihre Absätze verdoppeln. Angeführt wird die Rangfolge trotz der Absatzrückgänge von Spanien. Frankreich weist ebenfalls Zuwächse auf. An vierter Stelle lag Deutschland mit einer ebenfalls positiven Entwicklung in 2012.

Auf der Pressekonferenz wurden auch die Nominierungen für den Hombre del Habano bekanntgegeben. In der Kategorie Business war Ercan Hazar vom Cigarstore Hazar aus Wien nominiert. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut, zählt doch Österreich seit Mai 2012 auch zum Vertriebsgebiet von 5THAvenue.

Im Laufe der Pressekonferenz wurden auch interessante Zahlen zum Inlandsmarkt in Cuba genannt. In der Landwirtschaft arbeiten gegenwärtig rund 150.000 Beschäftigte im Tabaksektor, mit den Arbeitern in den Fabriken steigt diese Zahl auf insgesamt 250.000 Personen. Die Zahl der jährlich in Cuba konsumierten Cigarren liegt bei 200 Mio. Stück.

Am Dienstagabend startete das Festival mit der „Noche de Bienvenido“, die in diesem Jahr auf der Hafenfestung “El Morro” stattfand. Exakt um 21 Uhr zelebrierte man die Zeremonie des berühmten “Cañonazo de las nueve”, der Kanonenschuss um neun Uhr, in historischen Kostümen. In früheren Zeiten wurde die Hafeneinfahrt von Havanna genau um diese Zeit verschlossen und dieser Zeitpunkt mit einem Kanonenschuss markiert. Bis heute hält man an dieser Tradition fest, der Schuss ist in Alt-Havanna gut zu hören.

Vorgestellt wurde an diesem Abend die Montecristo Double Edmundo. Diese Cigarre hat das Format Doble mit einer Länge von 155 mm und einem zeitgemäß üppigen Ringmaß von 50 (19,84 mm). Es wird das dritte und größte Format der Edmundo-Linie sein. Erstmalig finden wir auf dieser Cigarre einen neuen Cigarrenring, der deutlich höherwertiger ist und der weltberühmten Habanosmarke viel besser entspricht. Die Lilie und weitere Verzierungen des Rings sind jetzt in einem edel wirkenden Rotgold ausgeführt und deutlich geprägt. Es ist geplant, diesen Ring nach und nach für alle Cigarren der Marke einzuführen. Jeder Teilnehmer erhielt außerdem eine Montecristo Petit No.2. Dabei handelt es sich um eine Figurado, sozusagen die kleine Schwester der Montecristo No.2. Ihre Länge beträgt 120 mm bei einem Ringmaß von 52 (20,64 mm).

Am Mittwoch machten die Teilnehmer des Festivals einen Ausflug nach Pinar del Rio. Der Tabak stand noch in voller Pracht auf den Feldern. Gezeigt wurden die klassische und die moderne Trocknungsmethode und auch eine Sortierhalle, die Escogida. Hier werden die Blätter nach der Ernte sortiert und fermentiert.

Auf der im Rahmen des Festivals stattfindenden Messe wurden bereits die Habanos-Neuheiten für dieses Jahr am Stand von Habanos S.A. vorgestellt. Dazu gehörten unter anderem die drei Formate der diesjährigen Edición Limitada – eine Romeo y Julieta Romeo de Luxe (Länge 162 mm, Ringmaß 52), eine Hoyo de Monterrey Grand Epicure (Länge 130 mm, Ringmaß 55) und eine Punch Serie d’Oro im Figurado-Format (Länge 140 mm, Ringmaß 52). Außerdem die Produkte, die exklusiv zum Verkauf in den „Casa del Habano“ bestimmt sind: die Bolívar Libertador (Länge 164 mm, Ringmaß 54), die H.Upmann Connoisseur A (Länge 140 mm, Ringmaß 52) und die Partagás Serie E No.1 (Länge 170 mm, Ringmaß 54) der Colección Habanos 2013.

Auf der “Noche Vegueros” präsentierte Habanos S.A. drei Formate dieser Marke, die damit vollkommen neu aufgelegt wird. Das schließt auch eine moderne Gestaltung und innovative Verpackungen mit ein. Die neuen Formate heißen Mañanitas, eine kleine Figurado (Länge 100 mm, Ringmaß 46), Entretiempos (110 mm, Ringmaß 52) und Tapados (Länge 120 mm, Ringmaß 46).

Die Gala-Nacht am Samstagabend schloss traditionell das Festival ab. Als besondere Gäste begrüßte man in diesem Jahr den mehrfachen Wimbledon-Gewinner Boris Becker, der mit seiner Frau angereist war und Hollywood-Star Danny Glover. Als Cigarren-Höhepunkt des Abends verkosteten die Gäste die Partagás Lusitania Gran Reserva aus mindestens fünf Jahre reifegelagerten Tabaken. Sie hat das Format einer Doppelcorona, das auch Prominente genannt wird, und eine Länge von 194 mm bei einem Ringmaß von 49. Der 83jährige Maestro Ligador, Arnaldo Bichot, aus der Partagás-Manufaktur hat diese fantastische Cigarre geschaffen. Von dieser Gran Reserva wird es weltweit lediglich 5.000 Kisten mit 15 Stück Inhalt geben.

Mit der traditionellen Versteigerung besonderer Humidore, die ingesamt 1,3 Mio. USD erbrachte, endete die Galanacht und damit auch das „XV. Festival del Habano“.

Schlagworte:

Boris Becker reist als VIP-Gast an das XV. Festival del Habano. Deutschlands Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren, 5th Avenue, schreibt dazu in einer Pressemitteilung:

“In wenigen Tagen beginnt das diesjährige Festival del Habano in Havanna (26.2.-2.3.2013). Erwartet wird dazu in diesem Jahr als Stargast die deutsche Tennis-Legende Boris Becker. Er teilt mit den mehr als 1.500 erwarteten Gästen aus aller Welt seine Leidenschaft für die edlen, handgerollten Habanos. Entsprechend groß ist seine Vorfreude: “Es ist das erste Mal, dass ich nach Kuba fahre, von dem man mir schon viel Wunderbares erzählt hat.” Es trifft sich dabei besonders gut, dass in diesem Jahr zwei Marken im Mittelpunkt des Festivals stehen, die auch Boris Becker bevorzugt: „Als Habanos-Liebhaber zähle ich Montecristo und Partagás zu meinen Favoriten.“

Eine Neuheit beim XV. Festival del Habano ist eine Kochshow mit den kroatischen Chefköchen Grgur Baksic, Zoran Simunic und Pantelija Pekic, die für ihre Gerichte cubanischen Tabak als Zutat verwenden wollen. Auch kombinierte Cigarren- und Weinverkostungen stehen auf dem Festivalprogramm.”

Vor einigen Tagen schon hat 5th Avenue auf die neueste Version der Habanos Specialist App aufmerksam gemacht:

“Habanos Specialists sind herausragende Fachhändler für cubanische Cigarren, die vom offiziellen Alleinimporteur für Habanos in Deutschland und Österreich, der 5THAvenue Procucts Trading GmbH, ausgezeichnet und autorisiert wurden. Ein Merkmal dieser besonderen Fachhändler ist, dass sie ein umfangreiches Sortiment der edlen Handgerollten für ihre Kunden vorhalten. Eben diesem Sortiment widmet sich die App fürs iPhone, die nun in aktualisierter Form im App Store von Apple bereit steht.

Überarbeitet wurden die Liste der Habanos Specialist-Fachhändler und die der Habanos Smokers Lounges. Zudem wurden die Cigarren der Edición Regional für Deutschland und die der Edición Limitada aus dem Jahr 2012 aufgenommen. Ganz neu ist ein persönliches Bewertungssystem, mit dem der Aficionado nun eine individuelle Bewertung jeder Cigarre vornehmen und speichern kann.

Unverändert kann sich der Anwender einer speziellen Cigarre wahlweise über die Marken oder über die Formate annähern. Dabei sind die Übersichtsseiten der Cigarren mit proportionalen Abbildungen der unterschiedlichen Formate versehen, sodass der Genießer unmittelbar einen Eindruck über die Größenverhältnisse der Formate zueinander erlangt.

Die aktuelle Liste der Habanos Specialists ist alphabetisch nach Städtenamen sortiert, ebenso wie die Liste der aktuellen Habanos Smokers Lounges.”

Schlagworte: , ,

Mit etwas Verspätung mache ich sehr gerne auf das Festival del Habano 2013 aufmerksam. Die Teilnahme kann ich Aficionadas und Aficionados besten Wissens und Gewissens empfehlen. Deutschlands Exklusiv-Importeur 5th Avenue hat das Programm aufgelegt, nimmt Anmeldungen entgegen und schreibt zum Festival:

“Vom 26. Februar bis 2. März 2013 versammeln sich nun bereits zum fünfzehnten Mal für eine Woche mehr als 1000 Aficionados aus aller Welt in Havanna. Und alles dreht sich dann wieder nur um eines – die Habanos. Mit besonderer Spannung warten die Gäste natürlich auf die Produktneuheiten, die dann im Laufe des Jahres weltweit auf den Markt kommen. 2013 widmet man sich ganz besonders der Marke Montecristo, die es seit 1935 gibt und die damit zwar zu den jüngeren gehört, dennoch aber eine der bekanntesten und beliebtesten Marken überhaupt ist. Auf der traditionellen Welcome-Night am Dienstagabend werden gleich zwei neue Formate dieser Marke eingeführt. Ort der Veranstaltung ist die historische Hafenfestung „El Morro“.

Am Mittwoch geht es zur Besichtigung der Plantagen in Pinar del Rio, in der Anbauregion Vuelta Abajo im Westen Cubas. Sie gilt als Heimat des Tabaks, der zum besten der Welt zählt. Ende Februar hat man hier Gelegenheit, die bereits schon fast bis zur vollen Größe gewachsenen Tabakpflanzen auf den Plantagen zu sehen. Die ersten Blätter hängen dann bereits goldbraun leuchtend zur Trocknung in den Holzschuppen.

Am Donnerstag wird die Internationale Habanos-Messe eröffnet. Sie bietet ein abwechslungsreiches Seminarprogramm mit erstklassigen Referenten wie dem Imperial-Direktor Fernando Dominguez oder dem international renommierten Habanos-Fachmann Simon Chase, sowie Degustationen von Cigarren und dazu passenden Speisen und Getränken. Unter der Anleitung von Spitzentorcedores können sich die Besucher außerdem in der Kunst des Cigarrenrollens üben. Wer möchte, kann sich außerdem darin üben, Cigarren „blind“ an ihrem Geschmack und ihrem Format zu erkennen.

Am Donnerstagabend werden bei der „Noche de Vegueros“ die drei neuen Formate vorgestellt, aus denen diese Marke künftig bestehen wird. Die vollständig überarbeitete Marke wird hier der Weltöffentlichkeit erstmals präsentiert.

Am Freitag steht dann die Besichtigung der Cigarrenmanufakturen Partagás und H.Upmann auf dem Programm. In diesen Fabriken entstehen die wichtigsten neuen Formate, die auf dem Festival vorgestellt werden.

Höhepunkt des Festivals ist, wie in jedem Jahr seit dem Bestehen des Festivals, die feierliche Abschlussgala, diesmal jedoch am Samstagabend. Hier wird die Partagás Lusitania Gran Reserva im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen, eine Cigarre, die aus speziell ausgewählten und reifegelagerten Tabaken der Ernte des Jahres 2007 gefertigt wurde. Mit Spannung erwartet wird jedes Jahr auch die Auszeichnung der Preisträger zum „Hombre del Habano“. Den Abschluss des Abends, dessen künstlerische Gestaltung in den Händen hervorragender cubanischer Musiker, Tänzer und Sänger liegt, bildet die Versteigerung ganz besonderer Humidore, die eigens für diesen Anlass gefertigt werden. Der Erlös dieser Versteigerung kommt wie immer dem cubanischen Gesundheitswesen zugute.

Anmeldungen zum Festival sind ab sofort bei 5THAvenue möglich. Detaillierte Informationen, auch zur empfohlenen Flugverbindung und der Unterkunft im traditionsreichen Hotel Nacional, finden sie unter www.5thavenue.de.

Siehe auch folgende Wiki-Seiten:

Schlagworte: , ,

Cigar Journal von 5th Avenue

Da ich nächstes Jahr auch wieder ans Festival del Habano (s. auch frühere Beiträge) reisen werde, freut mich der Titelbeitrag des neuesten Cigar Journal von 5th Avenue besonders – und natürlich explizit auch diese Passage:

“(…) Höhepunkt des Festivals ist, wie in jedem Jahr seit dem Bestehen des Festivals, die feierliche Abschlussgala, diesmal am Samstagabend. Hier wird die Partagás Lusitania Gran Reserva im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen, eine Cigarre, die aus speziell ausgewählten und reifegelagerten Tabaken der Ernte des Jahres 2007 gefertigt wurde. (…)”

Schlagworte: , ,

In seinen Festival-Notizen auf smokersplanet.de (s. auch “Apropos Christoph’s Havanna Notizen“) schreibt Christoph A. Puszkar zur Habanos-Umsatzentwicklung 2011:

“(…) Gestern gab Habanos S.A. auf einer Pressekonferenz, die ich am Vormittag besuchte, die aktuellen Zahlen für das Jahr 2011 bekannt. Der Umsatz weltweit ist um 9 Prozent auf 401 Mio. US-Dollar gestiegen. Habanos hält damit einen Marktanteil (gerechnet natürlich ohne die USA) von 80 Prozent. Ein Minus ist in Griechenland und Spanien zu verzeichnen, zufriedenstellend ist die Entwicklung vor allem in Deutschland, aber auch den Benelux-Staaten, Großbritannien, in Asien insgesamt, Russland und Brasilien. Auch die 5THAvenue konnte für 2011 das bisher beste Ergebnis der Firmengeschichte verzeichnen: Die Absätze stiegen gegenüber dem Vorjahr um 11,5 Prozent im Wert und um 6,7 Prozent in der Menge. (…)”

Im BBC-Beitrag “Cigar sales continue to grow despite global downturn” werden Entwicklung und Zigarrenproduktion in Bild und Ton festgehalten.

Schlagworte: ,

« Ältere Artikel