Bolívar

Sie durchstöbern gerade die Artikel mit dem Schlagwort Bolívar.

5TH Avenue, Exklusiv-Importeur für Havannas in Deutschland, schreibt in der neuesten Cigar-Journal-Ausgabe über bisherige und künftige Edición Regional Alemania:

“Es gibt sie, mit Unterbrechungen für Deutschland, seit 2004: die Edición Regional Exclusivo Alemania. Dabei handelt es sich um Cigarren, die in einem Jahr ausschließlich für den deutschen Markt und in begrenzter Auflage hergestellt werden. Die Aficionados Deutschlands kamen dadurch in den letzten Jahren in den Genuss einiger ganz hervorragender Cigarren: 2004 die Robaina Robaina und im Jahr darauf die legendäre Bolívar Gold Medal, eine zur Hälfte mit Goldfolie umwickelte Cigarre. Im Jahre 2006 folgten die Bolívar Colosales und die Por Larrañaga Lonsdales. Im Jahre 2001 verschwand diese Cigarre aus dem Portfolio von Habanos S.A., was bei vielen Aficionados großes Bedauern auslöste. Als Edición Regional war sie dann, wenigstens für kurze Zeit, wieder da.

Nach zwei Jahren Pause gab es 2009 die Bolívar Especiales No.2 und, anlässlich des 20jährigen Jubiläums der 5TH Avenue, die Bolívar 5ta Avenida, die vom L´amateur de cigare als international beste regionale Edition des Jahres ausgezeichnet wurde. 2010 kamen die Aficionados in den Genuss der Ramon Allones Belicosos und der Por Larrañaga Robustos.

Inzwischen bietet Habanos S.A. jedes Jahr den Exklusivimporteuren an, ein oder zwei ausschließlich für deren nationalen Markt gefertigte Cigarren zu fertigen. Aber nur wenige der insgesamt etwa 50 Importeure weltweit haben die Kapazitäten für eine solche Bestellung. Denn die Mindestanzahl hergestellter Cigarren muss 25.000 Stück betragen, da der Aufwand, der hinter der Kreation einer solchen Cigarre steht, sonst nicht tragbar wäre.

Neben der Abnahme einer Mindestmenge gilt es bei der Wahl weitere Vorgaben zu beachten. Dazu stehen bestimmte Formate und Marken zur Auswahl. Die Importeure haben dabei die Möglichkeit, entweder ein Format wiederaufleben oder ein Standardformat aus dem Portfolio auszuwählen. Einige Formate stehen gar nicht zur Verfügung, wie eine Cañonazo (das Format der Siglo VI), die Petit Edmundo oder die Genios. Die so genannten global brands, wie Cohiba, Montecristo, Romeo y Julieta oder Partagás beispielsweise, sind von der Wahl auch ausgeschlossen.

Hat man sich für ein Format und eine Marke entschieden, darf man auch einen Namensvorschlag machen, der in Havanna begutachtet und dann akzeptiert oder abgelehnt wird. Das ganz besondere in Deutschland und einzigartig weltweit ist, dass die Edición Regional 2009 von den deutschen Aficionados ausgewählt werden konnte. 5THAvenue setzte dies damals mit Hilfe des deutschen Internetportals  Art of Smoke um. Sowohl die Marken als auch die Formate konnten aus der von Habanos S.A. vorgegebenen Auswahl bestimmt werden. In zwei Abstimmungsrunden mit insgesamt über 1.100 abgegebenen Stimmen entschieden sich die Aficionados bei beiden Cigarren für die bekannte Marke Bolívar und neben dem Format El Conde 109, einem damals nicht mehr gefertigten Format, für ein ungewöhnlich langes und schlankes Format namens Delicado, eine Wahl, mit der wohl kaum einer so gerechnet hatte. Gelten doch heute eigentlich eher die relativ kurzen und dicken Formate als erste Wahl bei Cigarrenliebhabern.

Im Jahr 2011 wird es auch wieder zwei Ediciónes Regionales geben: eine Juan Lopez Distinguido und eine Sancho Panza Escudero. Die Distinguidos genannten Doppelfigurados haben eine Länge von 162 mm, ein Ringmaß von 52 und werden in 25er Kisten geliefert. Die Escuderos sind mit 155 mm etwas kürzer und haben ein Ringmaß von 50. Sie kommen in Kisten á 10 Stück in den Verkauf.”

S. auch “Habanos 2011, Gran Reserva, Ediciónes Regionales“.

Schlagworte: , , , , , ,

Manuel Fröhlich hat im Cigar Blog auf die “Habanos-Neuheiten 2011” aufmerksam gemacht. CubanCigarWebsite.com zählt sie auf:

2011 Standard Production Cigars

  • Partagas Serie D No.5
  • Partagas Serie E No.2
  • H Upmann Half Corona
  • H Upmann Royal Robusto

2011 Grand Reserve Series

  • Montecristo No. 2 Gran Reserva

2011 Limited Edition Series

  • Cohiba 1966
  • Hoyo de Monterrey Short Hoyo Piramides
  • Ramón Allones Allones Extra (reinstated)
  • Ramón Allones Petit Robusto

Regional Edition Series

  • Bolívar 681 (Bulgaria)
  • Bolívar Britanicas (United Kingdom)
  • Bolívar Emperador (Russia)
  • Bolívar Oryz (Middle East?)
  • Edmundo Dantes Conde 54 (Mexico)
  • El Rey del Mundo NL No.1 (Netherlands)
  • Fonseca Amateur (France)
  • Juan Lopez Distinguidos (Germany)
  • Juan Lopez Ideales (Austria)
  • Juan Lopez Supreme (Canada)
  • La Escepción Selectos Finos (Italy)
  • La Gloria Cubana Belux No.1 (Belgium & Luxemburg)
  • Por Larrañaga Legendarios (Spain)
  • Punch Clasicos (Switzerland)
  • Punch Descobridores (Portugal)
  • Punch Medalla de’Oro (United Kingdom)
  • Punch Sabrosos (Asia Pacific)
  • Quai d’Orsay Superiores (Asia Pacific)
  • Ramón Allones Especiales (Switzerland)
  • Ramón Allones Macedonian (Middle East?)
  • Ramón Allones Petit Robusto (Israel)
  • Ramón Allones Super Ramon (Canada)
  • Sancho Panza Escuderos (Germany)

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die legendäre Bolívar Gold Medal wird von Habanos S.A. aus dem Sortiment genommen. 1992 wurde die Produktion dieser Vitola schon einmal eingestellt. Exklusiv-Importeur 5TH Avenue konnte 2005 die Auflage als Edición Regional Alemania erwirken. Danach folgte die Aufnahme ins Casas-del-Habano-Standardangebot. Aufgrund mangelnder Nachfrage wird die einst äussert gesuchte Zigarre ab 2011 nicht mehr produziert.

Getroffen hat es drei weitere Produkte der Casas-del-Habano-Linie:

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak)

Schlagworte: ,

5TH Avenue, Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren in Deutschland, schreibt in einer Pressemitteilung:

Die 10. Auflage der Habanos Colección ist der Marke Bolívar gewidmet. Sie enthält 20 Stück der Gran Belicosos, die von einer kleinen Gruppe der erfahrensten Cigarrenroller der weltbekannten Habanosmanufaktur Partagás gefertigt wurden.

Weltweit gibt es nur 1.000 Stück dieser besonderen Kisten in Form eines Buches. Wie auch alle bisherigen Auflagen der Colección Habanos, stellen sie damit ein besonderes Objekt der Begierde für anspruchsvolle Aficionados und Sammler gleichermaßen dar. Sie werden exklusiv in den Geschäften der La Casas del Habano [s. Fachhandelsverzeichnis] angeboten.

Das Figurado-Format der Gran Belicosos in dieser Habanos Colección ist eng mit der Tradition dieser Marke verbunden. Bis heute findet sich mit der Belicoso Fino eines der beliebtesten Figurado-Formate von Habanos im Sortiment der Marke Bolívar.

Die sorgfältig komponierte Tabakmischung der Gran Belicosos entspricht mir ihrem komplexen Aromenreichtum den Besonderheiten dieser Marke. Sie machen die Cigarren zu einem perfekten Höhepunkt für besondere Momente des Genusses. Wie alle Formate dieser Marke, wurden sie vollständig von Hand aus den besten Tabaken der Vuelta Abajo gefertigt, der Heimat des Tabaks, der zum besten der Welt zählt.

Ringmaß 54 (21.43 mm) bei 180 mm Länge

Verkaufspreis (KVP): 1.120 Euro/Kiste

(Bildquelle: 5TH Avenue)

Schlagworte:

Zigarrenratings gibt es allenthalben. Einige sind direkt bei den Einzelzigarren im Cigar Wiki (Beispiel Cohiba Coronas Especiales) aufgeführt, andere habe ich in verschiedenen Blogbeiträgen erwähnt. Eben habe ich eine Por Larrañaga Robustos Edición Regionales Alemania 2010 genossen und mich gefragt, welche Habanos mich jüngst begeistert haben. Anbei die persönlichen August-Top-10 in alphabetischer Reihenfolge:

Und dann natürlich noch Havannas, die nicht zum Standardprogramm gehören und deren Genuss jeweils glücklichen Fügungen zu verdanken ist.

Schlagworte: , , , , , , , ,

… respektive für das Ranking “top rated cigars” von Cigars Review:

  1. Partagas Serie D No. 4 Reserva
  2. Partagas Seleccion Privada No 1
  3. Cohiba Piramides Millenium
  4. Partagas Piramides Edicion Limitada 2000
  5. H. Upmann Magnum 50 Edicion Limitada 2005
  6. Hoyo de Monterrey Epicure Especial Edicion Limitada 2004
  7. Romeo y Julieta Exhibicion No. 2 Edicion Limitada 2000
  8. Montecristo Sublimes Edicion Limitada 2008
  9. Montecristo Robustos Millenium
  10. Montecristo Double Corona Edicion Limitada 2001
  11. Hoyo de Monterrey Piramides Edicion Limitada 2003
  12. Cuaba Salomones
  13. Partagas Astorias
  14. Saint Luis Rey Double Coronas
  15. Cohiba Sublimes Edicion Limitada 2004
  16. Bolívar Coronas Gigantes
  17. Romeo y Julieta Robusto Edicion Limitada 2001
  18. Punch Double Coronas
  19. Partagas Serie D No 1 Edicion Limitada 2004
  20. Punch Super Selection Nr. 2

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Nichts da mit strahlendem Sonnenschein, doch nette, regengeschützte Outdoor Smoking-Plätze gibt es Gott sei Dank ja genug. Zeit also für einen Lunch, gefolgt von einer kleinen, immerfeinen Bolívar Belicosos Fino.

Bon appétit.

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak)

Schlagworte:

Dieser Tipp fällt mir leicht, da es sich bei der Bolívar Coronas Gigantes um einen Klassiker handelt, der u.a. auch mit 5 Sternen im Rudman’s Star Rating brilliert, und ich ausserdem ebendiese Zigarre demnächst anzünden werde.

(Bildquelle: Bildquelle: 5th AVENUE)

Apropos Rating und Sterne. Ein Leser fragte gestern bezüglich meines Postings über die  Montecristo Grand Edmundo Edición Limitada 2010 nach, wie ich die Zigarre konkreter bewerten würde. Nun, in Punktesystem von 1 (grauenhaft) bis 10 (himmlisch), hätte ich der Grand Edmundo eine 7 gegeben.

Schlagworte:

Anbei die Rangliste der Zigarrenseiten-Aufrufe im Cigar Wiki vom 1. Oktober 2007 bis heute:

  1. Cohiba Robustos
  2. Cohiba Esplendidos
  3. Cohiba Sublimes Edicion Limitada 2004
  4. Romeo y Julieta Churchills
  5. Cohiba Siglo VI Gran Reserva
  6. Cohiba Siglo VI
  7. Partagas Série D Nr. 4
  8. Romeo y Julieta No. 2 AT
  9. Cohiba Coronas Especiales
  10. Romeo y Julieta Mille Fleurs

Eine recht exentrische Auswahl. Eindrücklich ist insbesondere die Platzierung der Cohiba Siglo VI Gran Reserva (s. auch Blogbeitrag zur Zigarre): Während die anderen Zigarren während zweieinhalb Jahren angewählt werden konnten, habe ich die Gran Reserva erst vor Jahresfrist eingepflegt.

Generell gilt zu sagen, dass Einzelzigarrenseiten im Verhältnis zu übergeordneten Seiten wie zum Beispiel Verzeichnis zigarrenfreundliche Lokale, Lagerung, Zigarrenfertigung, Tabakanbau oder Zigarren-Formate eher selten angeklickt werden. Deutlich höhere Zugriffszahlen haben die Markenseiten. Auch hier das Ranking der letzten zweieinhalb Jahre:

  1. Cohiba
  2. Romeo y Julieta
  3. Partagas
  4. Montecristo
  5. H. Upmann
  6. Hoyo de Monterrey
  7. Bossner
  8. Bolívar
  9. El Rey del Mundo
  10. Por Larrañaga

Man beachte “Bossner” mitten unter den kubanischen Labels. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern haben weitsichtige Bossner-Verantwortliche sehr früh schon die Informationen ihrer Produkte im Wiki eingepflegt.

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Unter anderem im Beitrag “Neue Havanna-Zigarren 2010” habe ich das künftige spezifische Frauenforomat Romeo y Julieta Julieta erwähnt.

(Bildquelle: Habanos S.A.)

Habanos S.A. schreibt dazu, dass es sich um eine aus bestem kubanischem Tabak aus Vuelta Abajo gefertigte Vitola handle, welche den Frauen gewidmet sei. Den Frauen ganz allgemein und insbesondere auch den Frauen, die im Tabakanbau und bei der Zigarrenfertigung eine entscheidende Rolle spielten – und das sind viele. Die “Julieta” wurde am Festival del Habano Ende Februar präsentiert und sorgte für einige Skepsis und Aussagen, wonach Zigarren rauchende Frauen – und auch davon gibt es viele – die Standardformate liebten und kaum auf eine spezielle Frauen-Vitola umsteigen würden. Dieses Gefühl stützt mitunter auch die im Beitrag “What Do Women Want?” zitierte Essenz einer Umfrage:

“24 Prozent der befragten Frauen fühlen sich mächtig, 25 Prozent attraktiv, 15 Prozent stark, 43 Prozent fröhlich und 22 Prozent rebellisch, wenn sie eine Zigarre geniessen. Bei den Männern waren diese Werte sehr viel tiefer. Demgegenüber fühlen sich 97 Prozent der befragten Männer friedvoll beim Zigarrengenuss, bei den Frauen sind das lediglich 76 Prozent.”

Aber auch schon bei der Einführung der Montecristo Open-Linie war die anfängliche Skepsis übergross, die Lancierung entpuppte sich dann aber als Riesenerfolg (s. unter anderem “Deutschland steigert 2009 den Havanna-Absatz“). Mal sehen, wie sich das erste frauenspezifische Havanna-Format schlagen wird.

Demgegenüber feierten an besagtem Festival del Habanos aussergewöhnlich kräftige Zigarren grosse Erfolge. Über die neue Superpremiumlinie von Cohiba, mit der BKH 56, 54 und 52, wurde schon viel geschrieben. Ich durfte das Flagschiff davon testen und kann nachvollziehen, dass einige Kommentatoren von flauem Gefühl im Magen und Kribeln unter der Schädeldecke gesprochen haben. Insbesondere die Zugabe von “Medio Tiempo” in der Einlage (s. auch “Christoph A. Puszkar zur Cohiba Behike“) sorgt für eine sehr kräftige – aber absolut hervorragend schmeckende – Mischung. Auch die Edicion Regional 2010 Ramón Allones Exclusivo Alemania, die ich vor einigen Tagen testen durfte, ist herrlich und überdurchschnittlich kräftig.

Vielleicht markierte die Montecristo Open den Höhepunkt von eher leichten Havannas und uns steht das Comeback  von kräftigeren Exemplaren bevor. Es sei höchste Zeit, dass wieder “Zigarren für richtige Kerle” kreiert würden, flachste ein Kollege gestern bei der Diskussion über die Thematik. Trotz Schmunzeln war im Kern reales Wunschdenken zu vernehmen. Bis vor 20 Jahren hätten die Havannas durchs Band kräftiger Mischungen geboten, meinte der erfahrene Aficionado. Seiner Meinung nach, und die habe ich mehrfach schon gehört, seien die Mischungen zwischenzeitlich durchwegs leichter geworden. Er tippt auf anfängliche Marketingüberlegungen wider den Mythos von ausschliesslich kräftigen Havannas, der sich dann verselbstständigt und auf alle Labels übergegriffen habe.

Nun, das ist Spekulation. Aber offensichtlich wird der Trend zu immer leichteren Zigarren zumindest unterbrochen und Habanos S.A. lanciert nun dezidiert wieder stärkeren Tobak. Ich kann mir vorstellen, dass viele Aficionados – und auch Aficionadas – glücklich wären, wenn die einst für kräftige Mischungen berühmten Labels wie Partagas, Bolívar, Saint Luis Rey und Co., ihrem Ruf wieder gerecht werden würden. Wir werden es erfahren.

Schlagworte: , , , , ,

« Ältere Artikel § Neuere Artikel »