Bolívar

Sie durchstöbern gerade die Artikel mit dem Schlagwort Bolívar.

Die neueste Ausgabe des Cigar Journals (PDF) widmet  Intertabak AG unter anderem dem ersten Habanos Day in der Schweiz und der Bolívar Presidente Edicion Regional Suiza 2013.

cigjourch_1113

Schlagworte: , , ,

5th Avenue und Intertabak kündigen neue Ediciónes Limitadas, respektive Ediciónes Regionales für ihre Märkte an. Für Deutschland ist es die Punch Serie D’Oro No. 2 Edición Limitada 2013. 5th Avenue schreibt dazu:

“Mit der Punch Serie D’Oro No.2 lässt Habanos S.A. ein historisches Format dieser traditionsreichen Marke aus den 1930er Jahren wieder aufleben. Die Serie D’Oro No.2 hat das Figurado-Format Campana mit einer Länge von 140 mm und einem Ringmaß von 52 (20,64 mm). Diese Cigarren werden ausschließlich für diese limitierte Edition gefertigt. Die Mischung ist mittelkräftig und zeichnet sich durch die für Punch typischen, erdigen Tabakaromen aus. Die Punch Serie D’Oro No.2 erscheint in einer klassischen, verzierten Kiste mit 25 Stück Inhalt.”

Punch Serie D Oro No 2  camada_klein

(Bildquelle: 5th Avenue)

Intertabak hält zur Bolívar Presidente Edicion Regional Suiza 2013 fest:

“(…) Die erste Edition Regionales für die Schweiz der Marke Bolivar welche im Jahre 2008 erschien, war ein voller Erfolg. Mit der Bolivar Legendarios im Format „Dobles“ (50×155) traf Habanos den Geschmack der Schweizer Zigarrengeniesser auf den Punkt. In diesem Jahr fiel die Wahl der Intertabak AG für die Edition Regionales Suiza 2013 erneut auf Bolivar. Die Bolivar Presidente erscheint im üppigen Format Geniales (54x150mm) und wurde daher nicht nur aufgrund ihrer Stärke für wahre Aficionados entworfen. Die Bolivar Presidente ist in 5000 nummerierten Kisten zu 10 Stück erhältlich.”

bolivar presidentes

(Bildquelle: Intertabak)

Schlagworte: , ,

5th Avenue informiert über die neuen “Bolívar 5ta Avenida der Edición Regional 2009 Alemania in Porzellan-Jars” und schreibt:

“Im Jahr 2009 legte 5THAvenue, Offizieller Alleinimporteur für Deutschland und Österreich, die „5ta Avenida“ der Marke Bolívar auf. Sie kam damals als eines von zwei Formaten der Edición Regional 2009 für Deutschland auf den Markt. 5THAvenue ging seinerzeit bei der Auswahl als erster Habanos-Importeur weltweit einen neuen Weg: die Entscheidung für die Marke und die Formate trafen erstmals die Cigarrenliebhaber selbst. Ein deutscher Aficionado machte den Vorschlag, den 5THAvenue dann mit Hilfe des deutschen Internetportals Art of Smoke (www.artofsmoke.de) umsetzte. Sowohl die Marke als auch das Format konnten aus einer vorgegebenen Auswahl frei bestimmt werden. In zwei Abstimmungsrunden mit insgesamt über 1.100 abgegebenen Stimmen entschieden sich die Aficionados für dieses Format, das dann in der Partagás-Manufaktur in Havanna von ausgewählten Torcedores gefertigt wurden.

Mit der „5ta Avenida“ konnte ein seit Jahrzehnten nicht mehr gefertigtes Format wiederbelebt werden. Der Name der Vitola de galera lautet „El Conde 109“ und stellt das bis 1976 gefertigte, ursprüngliche Format der Partagás Lusitanias und der Ramon Allones Gigantes dar. Es hat eine Länge von 184 mm bei einem Ringmaß von 50. Das Besondere an diesen Cigarren ist ihre Form: es handelt sich zwar um Parejos (zylindrisch, d.h. gleiches Ringmaß vom Fuß bis zum Kopf), deren Kopf ist jedoch konisch geformt. Es versteht sich fast schon von selbst, dass dieses seltene Format nur die besten Torcedores der Partagás-Manufaktur fertigen konnten. Der Name „5ta Avenida“, wörtlich übersetzt „Fünfte Allee“ hat eine doppelte Bedeutung: er erinnert einerseits an die berühmte Prachtstraße im Stadteil Miramar von Havanna und ist andererseits der spanische Name des Habanos-Importeurs 5THAvenue, die im Jahr 2009 ihr 20jähriges Jubiläum beging.

Insgesamt wurden 60.000 dieser besonderen Cigarren gefertigt, die in habilitierten Kisten á 20 Stück auf den Markt kamen.

Nun bietet 5THAvenue einen Teil dieser Menge in 600 einzeln nummerierten Porzellan-Jars an, die mit jeweils 25 Stück dieser Cigarren gefüllt sind. Gefertigt wurden sie in Oberfranken von Arzberg Porzellan. Deshalb tragen sie auf dem Boden auch den Schriftzug „Made in Germany“. Das im Jahre 1887 gegründete Unternehmen gilt als Qualitätsmarke für Porzellan weltweit und hat international verschiedene Designpreise gewonnen. Selbst das renommierte Museum of Modern Art in New York würdigt dessen Produkte in seiner Ausstellung.

Die Porzellan-Jars sind eine klassische Form der Aufbewahrung von Habanos, die seit dem späten 18. Jahrhundert Verwendung finden. Durch ein im Deckel enthaltenes Befeuchtungselement lassen sie sich auch als kleiner Humidor benutzen.

Format und Preis:

Bolívar 5ta Avenida ER Alemania 2009; Format: Conde 109; Maße: 184 mm x RM 50

Porzellan-Jars á 25 Stück; KVP/Jar: 450,- Euro”

(Bildquelle: 5th Avenue)

Schlagworte: , ,

Christoph Wolters von der Casa del Habano Hamburg zählt im Posting “List of Havana cigars discontinued in 2012” folgende Havannas auf, deren Produktion 2012 eingestellt wird.

Persönlich werden mir die Trinidad Robusto Extra und die La Gloria Cubana Tainos am meisten fehlen. Erstere sogar sehr. Was soll’s: Auch der Produktlebenszyklus von Havanna-Zigarren richtet sich nach der Nachfrage.

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Diese Habanos wird heute meine Feierabendzigarre sein.

(Bildquelle: 5TH Avenue / Intertabak)

Und dann gesellt sich vielleicht noch eine etwas ältere H. Upmann Sir Winston dazu. On verra. Auf jeden Fall wünsche ich ein schönes, genussvolles Wochenende.

Schlagworte: ,

Herbst Outdoor Smoke

… mit einer Bolívar Belicosos Finos. Brennt etwas “wild”, schmeckt aber hervorragend.

Schlagworte:

Nach 5th Avenue (s.”Cigar Journal zu Partagas Serie E No. 2 / D No. 5“) hat auch der offizielle Habanos Importeur für die Schweiz, Intertabak AG, das neue Cigar Journal veröffentlicht. Intertabak schreibt zu den Ediciónes Regionales (s. auch entsprechendes Cigar Wiki-Verzeichnis) für die Schweiz:

“Auch in diesem Jahr gibt es wieder exklusiv für die Schweizer Kunden die Edición Regional Exclusivo Suiza mit zwei Sonderformaten. Das ist zum einen die Punch Clasicos (s. auch “Punch Clasicos Edicion Suiza 2011“), mit deren Erscheinen im vierten Quartal des Jahres gerechnet wird, und zum anderen die Ramon Allones Especiales, die aller Voraussicht nach im September eintrifft.

Die Punch Clasicos ist mit 184 mm eine große Zigarre mit einem beachtlichen Ringmaß von 50. Das Format selbst wird „Conde 109“ genannt und es entspricht dem ehemaligen Format „109“. Dieses Format ist etwas ganz besonderes. Denn die Zigarre hat zwar die Form einer parejo, das heißt, sie hat von vorn bis hinten den gleichen Durchmesser, doch der Kopf der Zigarre ist konisch geformt, also nicht flach, wie bei einer normalen Zigarre, und auch nicht so spitz wie bei einer Pirámide. Dieses Format ist eigentlich ein altes Partagás-Format und wird nur zu seltenen Gelegenheiten gefertigt.

Wiederentdeckt hat man es in einem alten Register der Partagás-Manufaktur von 1910, in dem über 500 Formate aufgeführt sind. Die Partagás Lusitanias und die Ramon Allones Gigantes (beide Marken waren ab 1927 in der Hand der Partagás-Eigner) hatten früher dieses Format, allerdings nur bis 1976, dann stellte man die Produktion beider Zigarren ein, so dass dieses Format heute in keinem Standardsortiment einer Marke vertreten ist.

In den Humidoren, die zum 150. und 155. Jubiläum der Marke Partagás in geringer Stückzahl aufgelegt wurden, findet man Zigarren dieses Formates. Außerdem hatte die Bolivar 5ta Avenida, eine Edición Regional für Deutschland im Jahr 2009, dieses Format. Die Punch Clasicos wird es in 10er Kisten in einer Stückzahl von insgesamt 40.000 geben.

Die Punch Clasicos werden in der Manufaktur La Corona hergestellt. Der Master Torcedor der Kategorie 9, Ernesto Torres hat diese Zigarren gerollt. Er arbeitet seit 1995, also schon 16 Jähre, bei La Corona. Ernesto hatte bereits die Ehre, Zigarren für die Colección Habanos und für die Humidore der Replica Antigua zu rollen.

Die Ramon Allones Especiales ist mit 115 mm eine eher kurze Zigarre, bietet aber mit ihrem 52er Ringmaß einen vollen, ausgewogenen Geschmack. Dieses Format gibt es in Kisten à 25 Stück, insgesamt werden 30.000 Stück hergestellt. Es ist das erste Mal, dass dieses Format, welches sich Magicos nennt, für eine Edición Regional ausgewählt wurde. Die Niederlande bekommt in diesem Jahr ebenfalls eine Edición Regional im selben Format, allerdings von der Marke El Rey del Mundo.

(Bilder: Intertabak AG)

Die Edición Regional existiert seit 2004. Dabei handelt es sich um Zigarren, die in einem Jahr ausschließlich für ein Land und in begrenzter Auflage hergestellt werden. Die Aficionados der Schweiz kamen dadurch in den letzten Jahren in den Genuss einiger ganz hervorragender Zigarren. Inzwischen bietet Habanos S.A. jedes Jahr jeweils aber nur wenigen ausgewählten Importeuren an, eine ausschließlich für deren nationalen Markt gefertigte Zigarre herzustellen. Aber nur wenige der insgesamt etwa 50 Importeure weltweit haben die Kapazitäten für eine solche Bestellung. Denn die Mindestanzahl hergestellter Zigarren muss 25.000 Stück betragen, da der Aufwand, der hinter der Kreation einer solchen Zigarre steht, sonst nicht tragbar wäre.

Für 2012 plant Habanos S.A., anders als in den vergangenen Jahren, weltweit nur eine ganz geringe Anzahl an Ediciónes Regionales. Neben der Abnahme einer Mindestmenge gilt es bei der Wahl weitere Vorgaben zu beachten. Im Prinzip läuft es folgendermaßen ab. Gehört man zu den in einem Jahr ausgewählten Importeuren, denen Habanos S.A. eine Edición Regional anbietet, stehen bestimmte Formate und Marken zur Auswahl. Die so genannten global brands wie Cohiba, Montecristo, Romeo y Julieta oder Partagás beispielsweise sind von der Wahl auch ausgeschlossen.”

Schlagworte: , , , , , , ,

Interessanterweise kommt das Wiki-Statistiktool zu einem anderen Resultat als Google Analytics oben. Die Plätze 2 und 3 oben basieren übrigens auf entsprechend vielen Klicks im englischsprachigen Wiki auf die limitierten Cohibas. Anbei also noch das Ranking gemäss Wiki-Statistik (für die deutschsprachige Wiki-Seite):

Schlagworte: , , , , , ,

… aufgelistet im Cigar Wiki oder hier im Blog:

Ediciónes Limitadas

2000

  • Montecristo Robustos Edicion Limitada 2000
  • Partagas Piramides Edicion Limitada 2000
  • Romeo y Julieta Exhibición No. 2 Edicion Limitada 2000

2001

  • Cohiba Pirámides Edicion Limitada 2001
  • Hoyo de Monterrey Particulares Edicion Limitada 2001
  • Montecristo Prominentes Edicion Limitada 2001
  • Partagas Serie D No. 3 Edicion Limitada 2001
  • Romeo y Julieta Petit Robustos Edicion Limitada 2001

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

Ediciónes Regionales

2005

  • Punch Robusto Edicion Regional Suiza 2005
  • Punch Superfinos Edicion Regional Italia 2005
  • Ramón Allones Belicoso Edicion Regional Reino Unido 2005
  • Ramón Allones Eminencia Edicion Regional Suiza 2005
  • Ramón Allones Selección Suprema Edicion Regional Italia 2005

2006

  • Bolívar Colosales Edicion Regional Alemania 2006
  • Bolívar Libertadores Edicion Regional Francia 2006
  • Juan López Obus Edicion Regional Francia 2006
  • Por Larrañaga Lonsdales Edicion Regional Alemania 2006
  • Punch Super Robusto Edicion Regional Asia Pacifico 2006
  • Ramón Allones Estupendos Edicion Regional Asia Pacifico 2006

2007

  • Bolívar Double Coronas Edicion Regional Medio Oriente 2007
  • Bolívar Simones Edicion Regional Canadá 2007
  • El Rey del Mundo Vikingos Edicion Regional Báltico 2007
  • Montecristo Edmundo Dantes El Conde Edicion Regional Mexico 2007
  • Por Larrañaga Magnificos Edicion Regional Reino Unido 2007
  • Por Larrañaga Robustos de Larranaga Edicion Regional Asia Pacifico 2007
  • Punch Robusto Edicion Regional Suiza 2007
  • Ramón Allones Gran Robusto Edicion Regional Benelux 2007
  • Vegas Robaina Maestros Edicion Regional España 2007

2008

  • Bolívar Armonías Edicion Regional China 2008
  • Bolívar Legendarios Edicion Regional Suiza 2008
  • Bolívar Petit Libertador Edicion Regional Francia 2008
  • Bolívar Short Bolivar Edicion Regional Asia Pacifico 2008
  • El Rey del Mundo Especiales Edicion Regional Italia 2008
  • Juan López Maximos Edicion Regional Suiza 2008
  • Juan López Short Torpedo Edicion Regional Caribe 2008
  • La Gloria Cubana Gloriosos Edicion Regional Reino Unido 2008
  • Por Larrañaga Belicosos Extra Edicion Regional Asia Pacifico 2008
  • Punch Robusto Edicion Regional Emiratos 2008
  • Punch Serie D’Oro No.1 Edicion Regional Reino Unido 2008
  • Ramón Allones Especial de Allones Edicion Regional Francia 2008
  • Ramón Allones Grandes Edicion Regional España 2008
  • Ramón Allones Phoenicios Edicion Regional Líbano 2008
  • Vegas Robaina Marshall Edicion Regional Adriático 2008
  • Vegas Robaina Petit Robusto Edicion Regional Portugal 2008

2009

2010

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Zurzeit führe ich im deutschsprachigen Cigar Wiki und in der englischsprachigen Version die Ediciónes Limitadas und Ediciónes Regionales der einzelnen Habanos-Labels seit deren Einführung nach.

Bis dato sind die Namen eingetragen; die “technischen Daten” wie Format, Ring und Länge werden in nächster Zeit vervollständigt. Jetzt schon lassen sich aber interessante Feststellungen machen. So “bietet” das Label Ramón Allones zum Beispiel lediglich drei Standardvitolas und eine Zigarre aus der Casa-del-Habano-Linie (Ramón Allones Allones Superiores), trumpft aber mit 16 Regionalausgaben seit dem Jahr 2005 auf. Auf Rang zwei der Edición-Regional-Rangliste steht Bolívar (15), gefolgt von Punch (13) und Por Larrañaga (9).

Betreffend der Edición Limitada (im Gegensatz zu den Regionalausgaben stammen diese vornehmlich aus dem Marken-Spitzensegment) präsentiert sich die Lage viel ausgeglichener: Montecristo, Partagas und Romeo y Julieta haben je 7 limitierte Vitolas gestellt, Hoyo de Monterrey deren 6 und Cohiba 5.

Zu meinen persönlichen Limitada-Favoriten gehört zweifelsohne die Cohiba Double Coronas Edicion Limitada 2003.

(Bildquelle: 5th AVENUE Products Trading GmbH / Intertabak AG)

Schlagworte: , , , , , , , ,

« Ältere Artikel