5thAVENUE

Sie durchstöbern gerade die Artikel mit dem Schlagwort 5thAVENUE.

Cigar Journal von 5th Avenue

Da ich nächstes Jahr auch wieder ans Festival del Habano (s. auch frühere Beiträge) reisen werde, freut mich der Titelbeitrag des neuesten Cigar Journal von 5th Avenue besonders – und natürlich explizit auch diese Passage:

“(…) Höhepunkt des Festivals ist, wie in jedem Jahr seit dem Bestehen des Festivals, die feierliche Abschlussgala, diesmal am Samstagabend. Hier wird die Partagás Lusitania Gran Reserva im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen, eine Cigarre, die aus speziell ausgewählten und reifegelagerten Tabaken der Ernte des Jahres 2007 gefertigt wurde. (…)”

Schlagworte: , ,

Deutschlands Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren, 5th Avenue, schreibt in einer Pressemitteilung zur Habanos Specialist App:

Habanos Specialists sind herausragende Fachhändler für cubanische Cigarren, die vom offiziellen Alleinimporteur für Habanos in Deutschland und Österreich, der 5THAvenue Procucts Trading GmbH, ausgezeichnet und autorisiert wurden. Ein Merkmal dieser besonderen Fachhändler ist, dass sie ein bestimmtes Regelsortiment für ihre Kunden vorhalten. Eben diesem Regelsortiment widmet sich die App fürs iPhone, die seit Kurzem in aktualisierter Form im App Store von Apple bereit steht.

Aktualisiert wurden die seit April 2012 geltenden Preise, die Liste der Habanos Specialists und die Liste der Habanos Smokers Lounges. Zudem wurden die Cigarren der Edición Regional für Deutschland und die der Edición Limitada aus dem Jahr 2011 aufgenommen.

Neu ist, dass es in der Rubrik »Habanos Aktuell« für die Ediciónes Regionales und Ediciónes Limitadas ab dem Jahr 2010 nun ein Archiv gibt.

Unverändert kann sich der Anwender einer speziellen Cigarre wahlweise über die Marken oder über die Formate annähern. Dabei sind die Übersichtsseiten der Cigarren mit proportionalen Abbildungen der unterschiedlichen Formate versehen, sodass der Genießer unmittelbar einen Eindruck über die Größenverhältnisse der Formate zueinander erlangt.

Die aktuelle Liste der Habanos Specialists ist alphabetisch nach Städtenamen sortiert, ebenso wie die Liste der aktuellen Habanos Smokers Lounges.”

(Bildquelle: 5th Avenue)

Schlagworte: ,

In der Juni-Nummer des Cigar Journals (s. Archiv im Cigar Wiki) schreibt Deutschlands Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren, 5th Avenue, unter anderem über “Oasen des Genusses”, respektive über die Webseite in spe www.habanos-smokers-lounges.de (s. auch Verzeichnis zigarrenfreundliche Lokale Deutschland und Schweiz), sowie über “Die Manufakturen der Marke Ramon Allones”. Ich werde diese Episode bei Gelegenheit in die Cigar Wiki-Rubrik “Geschichte der kubanischen Manufakturen” aufnehmen.

Informationen über das Label Ramon Allones, dessen Standardzigarren und die vielen Limitadas sind im Wiki dokumentiert. Persönlich mag ich die Zigarren von Ramón Allones sehr; am meisten wohl die Ramón Allones Gigantes:

(Bildquelle: Habanos S.A. / 5th Avenue / Intertabak)

Schlagworte: , , , ,

Der deutsche Alleinimporteur für Havanna-Zigarren, 5th Avenue, hält in einer Pressemitteilung einen besonderen Besuch am Hauptsitz in Tiengen fest:

(Olberto Ortiz, Botschafter Raúl Becerra, Dieter Weber, Antonio de Dios und Roberto Infante (v.l.n.r.); Bildquelle: 5th Avenue)

“Am gestrigen Dienstag empfing der im Villiger-Werk in Tiengen ansässige offizielle Alleinimporteur von Habanos in Deutschland, die 5THAvenue Products Trading GmbH, den außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Republik Cuba in Deutschland, S.E. Raúl Becerra. Er wurde begleitet von seinem Handelsrat Roberto Infante und dem II. Sekretär der Botschaft, Wirtschafts-und Handelsattaché Olberto Ortiz. Der Besuch beim Importeur der Havanna-Cigarren fand im Rahmen einer Informationsreise in der Region Süddeutschland statt. In Vertretung von 5THAvenue -Geschäftsführer Heinrich Villiger, der zurzeit auf einer Auslandsreise weilt, begrüßte Dieter Weber als Mitglied des Beirats von 5THAvenue die cubanische Delegation. Anschließend ließ sich der Botschafter über die Geschäftsentwicklung und die Absatzstrategien des Unternehmens informieren. Erfreut nahm er zur Kenntnis, dass sich die Absätze und Umsätze von Habanos in Deutschland im 1. Quartal des Jahres 2011 in Deutschland positiv entwickelten.
Weiterlesen »

Schlagworte:

Apropos 5TH Avenue: Im September wird die bekannte Torcedora Juana Ramos Guerra (“Juanita”) nach Deutschland kommen und die nördlichen Fachhandelsgeschäfte mit ihrer Handwerkskunst beehren:

“Von Mitte September bis Ende Oktober wird Juana Ramos Guerra die Kunst des Cigarrenrollens im deutschen Fachhandel, vor allem in Habanos Specialist-Geschäften und La Casas del Habano, demonstrieren.

Seit vielen Jahren ist die Rollerin der neunten Kategorie ein fester Bestandteil der Casa del Habano im Hotel Meliá Cohiba in Havanna. Ihr Handwerk hat sie in der berühmten Manufaktur El Laguito gelernt, in der die Cigarren der Marke Cohiba hergestellt werden.

5th Avenue freut sich besonders über den ersten Besuch dieser sympathischen Torcedora in Deutschland. In der Schweiz konnte sie bereits mehrmals ihr Können unter Beweis stellen.”

(Bildquelle: 5TH Avenue)

Schlagworte: , ,

Direktimporteur 5th AVENUE schreibt:

Spezialitäten_Bolivar ER 2009_web“Die beiden Ediciónes Regionales 2009 für Deutschland, die Bolívar 5ta Avenida und die Bolívar Especiales No.2 sind jeweils auf 60.000 Stück limitiert. Ab sofort ist eine Selektion erhältlich, die je zwei der beiden Cigarren enthält. Die Auflage der Selektion beträgt 2.000 Kistchen.

Mit der „5ta Avenida“ konnte anlässlich des 20jährigen Firmenjubiläums von 5th Avenue ein seit Jahrzehnten nicht mehr gefertigtes Format wiederbelebt werden. Der Name der Vitola de galera lautet „El Conde 109“ und stellt das bis 1976 gefertigte, ursprüngliche Format der Partagás Lusitanias und der Ramon Allones Gigantes dar. Es hat eine Länge von 184 mm bei einem Ringmaß von 50.

Mit der Bolívar Especial No.2 kehrt eine geradezu legendäre Cigarre zurück. Die Produktion des schlanken Delicado-Formats mit einem Ringmaß von 38 stellte man wohl in der Mitte der 1970er Jahre ein. Diese eleganten, schlanken Panetelas müssen vergleichsweise langsam geraucht werden um ein Überhitzen zu vermeiden, das die Entfaltung der köstlichen Aromen unrettbar zerstören könnte.”

Das Kistchen ist im gut sortierten Fachhandel für € 69.- erhältlich.

(Bildquelle: 5th AVENUE Products & Trading GmbH)

Schlagworte: ,

Deutschland gibt in Sachen Montecristo Open-Promotion richtig Gas. Anbei die neueste Pressemitteilung vom offiziellen Havanna-Direktimporteur 5TH AVENUE:

“Montecristo Open  – der Weinfreak trifft auf Südtirol

Wenn Bernd Glauben, Präsident der deutschen Sommelier Union, zur kulinarischen Weinverkostung in sein Hotel Goldene Traube nach Coburg lädt, dann ist das vielen Aficionados eine Reise wert. Ehrengast des Abends war Georg Graf Kuenburg vom Weingut Castell Sallegg in Südtirol. Pinot Bianco und Pinot Grigio aus dem Jahr 2008 begleiteten Gebröselte Schlutzkrapfen mit Spinat und Bergkäse. 2005er Pinot Nero Reserva und 2004er Lagrein Riserva begeisterten die Gäste zum Reh mit Schwarzwurzeln und Preiselbeerkuchen. Den kulinarischen Abschluss bildete eine 2008er Bischofleiten Kalterer See Auslese klassisch zu gebackenem Südtiroler Ursalzkäse. Eine solche Weinauswahl lässt nicht nur das Herz eines Gourmets hoch schlagen, sondern auch das eines Cigarrenliebhabers. Grund genug für Montecristo Open, den „Weinfreak aus Cuba“, die Reise nach Coburg anzutreten. Nach dem Käsegang hatten die Gäste somit die Gelegenheit die Formate Junior und Master der Cigarren Linie Montecristo zu den traditionsreichen Gewächsen aus dem Alto  Adige zu verkosten. Hervorragende Kombinationen bildeten Pinot Nero und Lagrein zu der für Cuba außergewöhnlich leichten und filigranen Tabakmischung der Montecristo Open. Besondere Freude machte jedoch die Kombination mit dem kühlen und erfrischenden Kalterer See aus den Bischofsleiten, der bereits zum Käse brillierte. Nachdem auch an diesem Abend die Montecristo Open wieder ihre Weinkompetenz zweifelsfrei unter Beweis gestellt hat, wird der Weinfreak aus Cuba seine Reise durch die unterschiedlichsten Weingebiete dieser Welt sicherlich fortsetzen.”

(Bernd Glauben und Georg Graf Kuenburg; Bildquelle: 5TH AVENUE)

Schlagworte: , ,

… wurde Zigarren Herzog am Hafen. Ich gratuliere herzlich. 5TH Avenue schreibt dazu:

“(…) erhielt das Berliner Fachgeschäft „Zigarren Herzog am Hafen“ die Auszeichnung als „Habanos Specialist des Jahres 2009“. Die Ehrung nahm Christian Krendl stellvertretend für den Geschäftsinhaber Dr. Maximilian Herzog aus den Händen von 5TH Avenue-Marketingleiter Christoph Puszkar entgegen.

Den Ausschlag für die Wahl des Geschäfts gab die außergewöhnlich aktive Teilnahme am Habanos Specialist-Konzept, die das Geschäft und seine Mitarbeiter zu überzeugenden Botschaftern für die Habanos macht.

(Ibrahima Kalil Touré und Christian Krendl von Zigarren Herzog am Hafen freuen sich mit Cohiba-Rollerin Norma Fernández, 5th Avenue-Repräsentant Rainer Schacke und Marketingleiter Christoph Puszkar über ihre Auszeichnung als Habanos Specialist des Jahres 2009; Bildquelle: 5th AVENUE Products Trading GmbH)

Weiterlesen »

Schlagworte: ,

Suedkurier.de schreibt über den “Kubaner in der Klettgaustadt” und meint damit Antonio “Tony” de Dios, den neuen Verbindungsmann zu Habanos S.A. beim offiziellen Importeur 5th AVENUE Products Trading GmbH:

“(…) Vor vier Jahren kam Antonio de Dios zum staatlichen kubanischen Zigarrenkonzern Habanos. Der Außenwirtschaftler wurde Beauftragter für den internationalen Markt. Neben karibischen Staaten hatte er sich speziell um die deutschsprachigen Länder Europas zu kümmern. So kam es, dass Antonio de Dios bereits vor Jahren das erste Mal die beschauliche Klettgaustadt Tiengen besuchte. Denn hier hat die Firma 5th Avenue Products ihren Sitz, Alleinimporteur kubanischer Zigarren in Deutschland.”

Ich habe Tony vor einiger Zeit kennengelernt, als er noch in Havanna arbeitete. Ein zweifelsohne toller Typ, der viel bewegt: Was sich unter anderem in der Tatsache widerspiegelt, dass Deutschland als erstes Land über die neue Montecristo Open-Linie verfügen konnte.

Schlagworte:

Abwesenheitsbedingt Nicht-Bloggen bedeutet natürlich nicht gleichzeitig auch Nicht-Rauchen. Unter anderem genoss ich eine Salomones des (meines Erachtens zu sehr gehypten) Torcedores Reynaldo (s. Wiki-Forum-Beitrag) mit The Cigar Blog-Nachfolger Manuel Fröhlich. Apropos Cigar Blog. Manuel hat während meiner Blog-Abstinenz zwei interessante Beiträge publiziert:

  • Zigarrenlounges – ein Blick auf die gesetzlichen Regelungen“: “(…) Im kommenden Jahr tritt das neue Bundesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen in Kraft. Im Verbund mit kantonalen Gesetzen regelt es den zukünftigen Umgang mit Tabakrauch in öffentlichen Räumen und der Gastronomie. Konkret werden in den meisten Kantonen bediente Zigarrenlounges oder Fumoirs nicht mehr toleriert. (…) Ein Kollege der juristischen Fakultät hat sich für uns mit den Konsequenzen der neuen rechtlichen Situation für Zigarrenlounges auseinandergesetzt und nach Möglichkeiten gesucht, auch nach dem Inkrafttreten des Passivrauchgesetzes bediente Zigarren-Lokale zu betreiben. Die vollständige Abhandlung kann hier heruntergeladen werden. 
  • Aficionados leisten Hurrikan-Hilfe“: “(…) Der Freiburger Verein (Red.: Genussraucher Freiburg) stellte am vergangenen Montag seinen monatlichen Stammtisch unter das Motto „Helfen mit Genuss“. Zugunsten der Hurrikan-Opfer auf Kuba öffneten die Mitglieder ihre privaten Humidore und versteigerten besonders seltene Exemplare des „braunen Goldes“. Michael Thiel aus Emmendingen spendete ausserdem eine ganze Kiste Zigarren, welche er bei den Schweizer Meisterschaften im Zigarre-Langsam-Rauchen gewonnen hatte. Der Verein rundete die gespendete Summe nochmals auf und so waren am Ende des Abends 600 Euro zusammengekommen, die direkt an Projekte der Welthungerhilfe fliessen.

Mit News konnte auch 5th AVENUE Products Trading GmbH aufwarten: Die Partagas Salomones (s. auch “Partagas Salomones – Kunst trifft Genuss“) ist nun offiziell in den a Casa del Habano-Fachhandelsgeschäften erhältlich. 5TH AVENUE schreibt:

“(…) Bei diesem Format mit einer Länge von 184 mm und einem Ringmaß von 57 handelt es sich ohne jeden Zweifel um den Gipfel der Cigarrenmacherkunst. Nur die besten Torcedores der Partagás-Manufaktur verfügen über die Fähigkeiten, solche majestätischen Doppelfigurados zu fertigen. Mit diesem Begriff bezeichnet man Cigarren, die an beiden Enden spitz zulaufen. Bis in die 1930er Jahre waren Doppelfigurados weit verbreitet, bevor sie dann nahezu ins Vergessen gerieten.

Für die Partagás Salomones wird eine Auswahl der besten Tabake der Vuelta Abajo-Region im Westen Cubas verwendet. Die vollaromatisch-kräftige Mischung entspricht dem Charakter der Marke Partagás.”

Interessant auch der Artikel ”Lösen Zigarren Zigaretten ab?” von nachrichten at:

“(…) Während weltweit die Nichtraucher-Lobby wächst, boomt der Zigarrenkult heute mehr denn je. Bereits jeder zehnte Raucher pafft zumindest gelegentlich Zigarre.”

Schlagworte: ,

« Ältere Artikel