Nun offiziell: Habanos Smokers Lounge auf der MS Deutschland

Nach dem Testbetrieb ist die Habanos Smokers Lounge auf der MS Deutschland nun offiziell eröffnet. 5th Avenue, Exklusiv-Importeur für Havanna-Zigarren in Deutschland und Österreich, schreibt in einer Pressemitteilung:

“Die Bar „Alter Fritz“ auf Deck 7 der DEUTSCHLAND wird jetzt offiziell als Habanos Smokers Lounge geführt und heißt Cigarrenraucher mit einem besonders umfangreichen und qualitativ hochwertigen Habanos-Sortiment willkommen. 5TH Avenue, der Generalimporteur für cubanische Premiumcigarrenfür Deutschland und Österreich, vergibt dieses Zertifikat an ausgewählte Gastronomie- und Hotelbetriebe in Deutschland, die besonderen Wert auf die Kultur des Cigarrengenusses legen.

Auf ausgewählten Kreuzfahrten der auch als „Traumschiff“ bekannten DEUTSCHLAND ist zudem ein Cigarrenspezialist an Bord, der zu Cigarrenseminaren einlädt und Hintergrundinformationen rund um den edlen Tabakgenuss gibt. Während einer Kurzreise mit dem Berliner Habanosommelier Matthias Martens, die von Lissabon nach Hamburg führte, eröffnete Christoph A. Puszkar, Marketingleiter von 5TH Avenue, offiziell die erste schwimmende Habanos Smokers Lounge

Die DEUTSCHLAND ist das Flaggschiff der norddeutschen Traditionsreederei Peter Deilmann, die vor 40 Jahren in Neustadt an der Ostsee gegründet wurde. Als Grandhotel zur See setzt die DEUTSCHLAND Standards im Bereich der exklusiven Kreuzfahrt im Stil der klassischen Oceanliner. Mit ca. 480 Passagieren ist sie „klein, fein, luxuriös“ und bietet exquisiten Service auf Fünf Sterne Niveau. Die Reederei versteht ihr Schiff als Treffpunkt für interessante und interessierte Menschen, die Freude am Entdecken der Schönheiten unserer Erde haben. Bekannt ist die DEUTSCHLAND zudem als Drehort der TV-Erfolgsserie „Traumschiff“, die seit 30 Jahren von Wolfgang Rademann produziert wird.”

MS_Deutschland_HSL1

(Bildquelle: 5th Avenue. Von links nach rechts: Habanosommelier Matthias Martens, Hoteldirektor Jürgen Timmermann (MS Deutschland),  5th Avenue-Marketingleiter Christoph A. Puszkar)

 

Schlagworte: