Romeo y Julieta: “Amor y Pasión: Liebe und Leidenschaft”

Der einzige offizielle Habanos-Importeur der Schweiz, Intertabak AG, hat die neueste Cigar-Journal-Ausgabe publiziert und widmet die Titelstory  dem Label Romeo y Julieta und dem  XIV. Festival del Habano (s. Beiträge weiter unten), respektive der neuen Romeo y Julieta Churchills RESERVA Cosecha 2008:

“Jedes Jahr steht beim „Festival del Habano“, das in der letzten Februarwoche immer zahlreiche Aficionados nach Havanna lockt, eine Marke im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Dieses Jahr ist dies die Marke Romeo y Julieta. Ihr zu Ehren wird dieses Jahr, präsentiert bei der festlichen Galaveranstaltung am letzten Abend der Woche, die Romeo y Julieta Churchills RESERVA Cosecha 2008 in einer streng limitierten Auflage auf den Markt gebracht. Diese besondere Zigarre wird aus speziell drei Jahre reifegelagerten Tabaken gefertigt.

Romeo y Julieta ist eine der bekanntesten Habanos-Marken. Benannt ist sie, wie könnte es anders sein, nach William Shakespeares tragischem Liebespaar. Die Arbeiter in den Zigarrenmanufakturen hörten diese Geschichte, vorgetragen von den „lectores de tabaquerías“, während ihrer langen Arbeitsstunden immer und immer wieder. Denn dieses Drama bietet alles, was das menschliche Herz empfinden kann: Liebe, Hass und Leidenschaft. Und die Liebe endet mit dem Tod!

Die Marke existiert bereits seit 1850. Die erste offizielle Registrierung durch die beiden aus Spanien stammenden Eigentümer Inocencio Álvarez Rodríguez und José „Manin“ García erfolgte im Jahr 1873. Wie die beiden gerade auf diesen Namen kamen, ist nicht bekannt. Wirkliche Berühmtheit Wirkliche Berühmtheit erlangte die Marke etwa dreißig Jahre später unter dem legendären Don Pepin. Mit bürgerlichem Namen hieß er José Rodríguez Fernández, mit seinem „Spitznamen“ ist er auch heute einigen noch ein Begriff.

Don Pepin kaufte die Marke 1903 unter dem Firmennamen Rodríguez, Argüelles und Cia., einer erst kurze Zeit zuvor gemeinsam mit drei Geschäftspartnern gegründeten Firma. Don Pepin war ein hervorragender und talentierter Geschäftsmann mit weitreichenden Verbindungen innerhalb und außerhalb Kubas. Bereits nach kurzer Zeit hatte die Marke internationalen Erfolg. Don Pepin war unglaublich kreativ und umtriebig.Die damals berühmte Tänzerin Carolina Otero bespielsweise „bestach“ er mit tausend Schmeicheleien und einer wertvollen  Brillantbrosche, um ihren Namen für eine seiner Marken verwenden zu dürfen. Andererseits war er auch sehr romantisch veranlagt. Die Geschichte um Romeo und Julia hatte es ihm angetan. In Florenz versuchte er, den Palazzo Capuleto, den Palazzo der Julia, zu kaufen. Als dies nicht gelang, liess er sich in seine Manufaktur auf der Calle Belascoain 2A eine originalgetreue Kopie jenes Balkons bauen, auf dem Julia ihren Romeo empfing.

Don Pepin erkannte aber auch als einer der ersten die Macht der Bauchbinde. Auf Bestellung konnte jeder seine persönliche Bauchbinde bekommen! Winston Churchill war ein besonderer Liebhaber der Romeo y Julieta. Seit seinem Besuch in Havanna im Jahre 1946 gedenkt man seines Namens nicht nur auf der Bauchbinde: er wurde auch zum Inbegriff des berühmtesten Formates dieser Marke mit einer Länge von 178 mm und dem Ringmaß 47 – der Churchill. Inzwischen gibt es eine ganze Churchill-Linie: neben der klassischen auch noch die Wide Churchills und die Short Churchills.

Und dieses Jahr wird das Portfolio um eine weitere Churchill erweitert: die Petit Churchill, die die Aficionados beim Festival nun vorab schon einmal probieren können.”

Schlagworte: ,