“Kurs auf Kuba”

… titelt NZZ Online und schreibt:

“Immer mehr private Händler bieten Ess- und Trinkwaren an. Das Angebot an privaten Zimmern wächst und wächst. Nicht nur in Städten wie Havanna und Santiago de Cuba, sondern auch in ländlichen Gebieten. (…)”

Eine dieser privaten Unterkünfte, Casas Particulares genannt, habe ich im Cigar Wiki beschrieben. Die Casa de la amistad Carlos Almeida ist insbesondere für spanischkundige Aficionados sehr zu empfehlen.

(Señor Carlos Almeida; Bildquelle: Dr. Heinz G. Steltzer)

Schlagworte: