“Kuba liberalisiert Handel mit Gebrauchtwagen”

… titelt NZZ Online und schreibt:

“(…) Die kubanische Führung veröffentlichte am Mittwoch genaue Vorgaben für die «Übertragung des Besitzes von Fahrzeugen durch Kauf, Verkauf oder Spende zwischen Kubanern, die auf der Insel leben, und Ausländern, die in Kuba leben.» Der Kauf importierter Neuwagen bleibt aber denjenigen vorbehalten, die mit Dollars oder dem an den Dollar gebundenen Peso Convertible bezahlen und für den Staat arbeiten.

Bisher durften Kubaner nur Autos kaufen oder verkaufen, die vor der Revolution 1959 gebaut worden waren (…). Mit den neuen Regeln werden Zehntausende von Autos sowjetischer Bauart handelbar, die vor 1990 erworben wurden. Zum Verkauf stehen dürften bald auch Autos, die etwa Künstler, Sportler oder im Ausland arbeitende Ärzte mit in ihre Heimat bringen durften. (…)”

(Bildquelle: Wikimedia Commons)

Schlagworte: