Christoph A. Puszkar zur Cohiba Behike

Am Abschlussabend des Festival del Habano wurde unter anderem die neue Cohiba Behike (s. auch “Vorschusslorbeeren für die Cohiba Behike-Linie“) gereicht. Für Smokersnews.de schreibt Christoph A. Puszkar von 5TH Avenue dazu:

“Und dann kam sie endlich, die neue Super-Premiumlinie Cohiba Behike mit den drei Formaten BHK 52, BHK 54 und BHK 56. Die Ziffern beziehen sich immer auf die wahrlich üppigen Ringmaße. Diese hat man allerdings nicht nur deshalb gewählt, weil die dicken Brummer immer noch sehr gefragt sind. Sie haben im Fall der Behikes auch einen konstruktiven Sinn. Im Gegensatz zu allen anderen Habanos verfügen die Behikes nämlich nicht nur über drei, sondern vier Tabake in der Einlage. Das vierte Blatt wird „Medio Tiempo“ genannt und bezeichnet die beiden obersten Blätter der Tabakpflanzen, die unter freiem Himmel angebaut werden. Es ist also eine Art Super-Ligero. Und das schmeckt man. Die Behikes stellen die Spitze dessen dar, was an Aroma und Stärke von Habanos angeboten wird. Das sind definitiv keine Cigarren für Anfänger und Gelegenheitsraucher. Für gestandene Aficionados bilden sie dagegen das absolute Maximum in jeder Hinsicht.”

Schlagworte: ,